Leasingrückläufer

Leasingrückläufer 2011

Leasingrückläufer - die Rückgabe Ihres Leasingautos steht unmittelbar bevor und Sie haben festellen müssen, daß an verschiedenen Stellen an und in Ihrem Fahrzeug unterschiedliche und signifikant auffallende kleinere oder etwas größere Schäden vorhanden sind.

Muss also der Leasingrückläufer zwingend optisch aufgearbeitet werden? Beispiele:

- Parkplatzdellen beseitigen lassen? (Beulendoktor / Dellendoktor)
- Lackschäden beseitigen lassen? (Lackdoktor)
- Waschstrassenkratzer bzw. oberflächliche Kratzer polieren lassen?
- Innenraum reinigen lassen? (Fleckentfernung, Geruchsbeseitigung, etc.)
- Leder färben bzw. reparieren lassen? (Typisch: Abnutzung auf dem Fahrersitz,
  wenig Farbe und Verschleiss vorhanden)


Sie haben eventuell "gute Karten", wenn Sie bei der Leasinggesellschaft oder beim Autohaus über die Leasingbank ein neues Auto leasen.

Das Autohaus "drückt in der Regel ein Auge zu" oder erleichtert Ihnen den Leasingrücklauf um ein vielfaches. So "darf der Leasingrückläufer die eine oder andere Macke haben, denn schließlich leasen Sie sich ein neues Fahrzeug und können sich zielorientierter Argumente bedienen.

Anders sieht es bei der Rückgabe des Leasingrückläufers aus, wenn Sie keine weiteren Geschäfte mehr mit dem Autohaus oder der Leasinggesellschaft beabsichtigen. Hier ist definitiv Handlungsbedarf vorhanden.

Der Autoputzer Deutschland ® steht Ihnen als bundesweit tätiger Dienstleister in Sachen optischer Aufbereitung von Leasingrückläufern zur Verfügung.

Kostenlose Preisanfrage    Telefonische Beratung: 05241-2239634